Archive for the 'Internet' Category

Neues Bauwerk: blogsear.ch

Auch sehr fein, Thilo hat zu viel Freizeit und baut daher an einer neuen Blogsuchmaschine: blogsear.ch. Ich persönlich nutze nicht wirklich dedizierte Blogsuchmaschinen, aber ich finde das trotzdem sehr fein.

Ey alder, ich hol’ meinen Anwalt!

Man stelle sich folgendes Szenario vor:

Man entwickelt und betreibt in seiner Freizeit eine Webseite auf der man einen kostenlosen Dienst zur Vermittlung von Dienstleistungen und ähnlichem anbietet.

Nun schreibt jemand eine Anfrage über das Kontaktformular, ob man was mit seiner Anmelde-E-Mail anfangen könne.

Man ist etwas verwirrt, da die Anmeldungen eigentlich automatisch über ein Formular und nicht über E-Mails geregelt werden und antwortet also, dass man leider keine E-Mail von ihm bekommen habe und schreibt ihm in der E-Mail auch wo er sich auf der Webseite anmelden könne.

In einer weiteren Anfrage fragt der Nutzer, wann er denn mit der Freischaltung seines Eintrags rechnen könne.

Einträge müssen nicht freigeschaltet werden, das deutet also schon auf ein technisches Problem während der Anmeldung hin. Halb so schlimm, man erstellt dem Benutzer manuell einen Account und teilt ihm dies in der Antwort-E-Mail mit, nachweislich hat der Nutzer den Account auch wenigestens angeschaut, weitere Daten hat er aber nicht eingepflegt. Das hat er allerdings auch erst Stunden nach dem Verfassen dieser aufrührenden E-Mail.

Die nächste E-Mail dieses Nutzers lässt einen mit rasendem Puls vor dem Rechner erstarren.

Der Nutzer schreibt, er habe bei der zweiten Anmeldung seinen Drucker mitlaufen lassen (das hat mich schon in Erstaunen versetzt). Mit Ausrufezeichen schreibt er “Es gab ein technisches Problem !”
Das kann ja durchaus vorkommen. Immerhin gab es schon eine handvoll Fälle bei denen die Anmeldung nicht funktioniert hat, bei den anderen 3500 schon.

Der Nutzer bittet letztmalig um eine klare Stellungnahme. Tja, nagut.

Der nächste Satz wirft einem (nicht ganz direkt, aber mit diesem Begriff) vor, man würde den Nutzer “verarschen”. Unglaublich, aber es geht noch weiter.

Nach der Antwort würde er darüber nachdenken, seine Erfahrungswerte den Medien oder einem Rechtsbeistand mitzuteilen (interessante Alternativen).

Jetzt frage ich mich, was ich diesem armen Menschen angetan habe, dass er ein technisches Problem gleich “den Medien oder einem Rechtsbeistand” mitteilen möchte. Das habe ich ihm auch so geschrieben und noch einen Hinweis auf die Nutzungsbedingungen angefügt, mit denen er sich ja auch während der Anmeldung einverstanden erklärt hat (auch, wenn danach das zur Anmeldung notwendigen Speichern nicht funktioniert hat).

Ich bin wirklich gespannt, ob ich jetzt bald etwas in den Medien über die Seite höre, Post von einem Anwalt bekomme oder doch einen mehr oder weniger zufriedenen “Kunden” haben werde.

To be continued …
Edit: So, jetzt rechtschreibgeprüft. Ich war noch aufgebracht

Bugs in Google-Maps

Käfer auf Google-Maps

[via Olli by mail]

Bitacle.org: Macht nix

So, bei mir Liest der Bitacle-Bot nur noch Abfall. Das funktioniert auch wunderbar, es gibt bei jedem Aufruf zehn zufällig mit Abfall gefüllte und datierte Eintrage in dem RSS-“Feed”. Funktioniert super. Einfach per .htacess Aussperren ist zu langweilig.

Da macht mir der Content-Diebstahl schon fast Spaß.

Bitacle.org: Contentdiebstahl vom feinsten

Super, es taucht mal wieder ein Trackback zu einem Beitrag auf der es durch Spamkarma geschafft hat. Fein. Kurz mal die Seite angeschaut die dort angegeben ist und was sehen meine entzündeten Augen? Meinen Inhalt. Als 1:1 kopie in einem anderen Layout und mit reichlich Werbung drumherum. Toll.

Das ist ja eigentlich nicht weiter Schlimm, da die Inhalte hier schließlich unter Creative-Commons Lizensiert sind, aber eigentlich mit Namensangabe des Autors, was auf der Seite aber leider nicht erfüllt wurde:

http://de.bitacle.org/blogs/viewblog/-zhge4um0/22

Offenbar bin ich aber nicht der einzige, geschweige denn der erste der über seine Inhalte bei Bitacle gestolpert ist,
als erstes ist mir bei google der Eintrag auf Kreativrauschen.de aufgefallen:Bitacle – Dreiste Ausnutzung fremder Inhalte

Besonders deprimierend finde ich, dass die Inhalte dort auch wieder und CC lizensiert werden, aber unter einer anderen Lizenz.

Die FAQ von bitacle sind auch sehr hilfreich:

What happens if I don’t wish to appear in the list?

If you doesn’t publish feed, it won’t be included in the blog’s search. Nevertheless, if you previously has published feed of the site that was indexed, the old entrances will remain in the index, although the new ones aren’t added.

The blog search don’t follow the archives ‘robots.txt’ or META labels like NOINDEX, NOFOLLOW.

Einmal drin, nie mehr raus.

Temporär habe ich ich die RSS-Feeds auf den Textauszug reduziert, aber da werde ich mir noch was schöneres einfallen lassen.

Schlechtes Karma…

Ich habe mir vor wenigen Tagen Spam Karma 2 hier installiert. Sehr fein, schon über 200 Abfallkommentare beseitigt, die ich sonst selbst hätte löschen müssen. So gefällt das.

JRun: Unrecognized option: -server

Auch toll, ein JRun Server kann sich selbständig – ohne unbefugtes Einwirken des Anwenders – kaputt konfigurieren:
Adobe – ColdFusion TechNote : ColdFusion MX J2EE on JRun: Error when starting CFMX instances

50 Euro/Monat, ein Jahr lang

Es gibt wohl wirklich einige wenige Firmen die 50 Euro pro Monat dafür bezahlen, das Ihre Firma mit einem kleinen Logo auf einer Internetseite ohne eigene Inhalte angezeigt wird. Krass. Eigentlich ist man echt doof, wenn man einen besseren Dienst völlig kostenlos anbietet…

QXM Logfiler

So, ich habe mich dazu entschlossen hier zum einen mal wieder etwas aktiver Inhalte zu schaffen und zum anderen habe ich den Logfiler von Michael Preidel eingebaut.

Der Logfiler ist ein schönes Werkzeug, das sehr einfach zu implementieren ist und einem somit schnell eine Möglichkeit gibt, den Verkehr auf der eigenen Webseite live zu verfolgen. Die Daten werden in einfacht Logfiles in Form von Txt-Dateien abgelegt und archiviert, wenn man also eine sehr stark frequentierte Seite betreibt, muß man eventuell mit dem Speicherverbrauch vorsichtig sein. So, mal beobachten :)

Bitte um ein Angebot fürs Movabletype CSS, Template einzurichten

Ich bin doch sicher nicht der einzige der diese Mail bekommen hat, oder?

Nach dem ich den Inhalt gelesen habe, frage ich mich, ob ich an die genannte Absenderadresse (Angebot-CSS-Template@…) antworten soll. Eigentlich möchte ich der Absenderin schon mitteilen, das ich zum einen keinen Plan (mehr) von Movable Type und den entsprechenden Templates habe und das sie mir zum anderen bitte keine Mails mehr an E-Mail Adressen mit meinen Domains senden möchte, die es gar nicht gibt. Ich mag es nicht, wenn man mir “auf Verdacht” Müll entgegen wirft.

Postfach voll

In letzter Zeit bekomme ich ständig Mails zurück, mit der Meldung das der Benutzer sein Speichervolumen überschritten hat. Toll. Das geht mir ein ganz kleines bißchen auf die Nerven.

Google Desktop Search 3 – End of privacy

Googles neue lokale Suchmaschinensoftware kann nicht nur die lokale Festplatte und das Internet durchstöbern, sondern auch die Google-Indices anderer Rechner. Dazu benötigt der Nutzer zunächst einen Account bei Google. Alle Rechner, auf denen Google Desktop unter diesem Account läuft, können auf Indices der jeweils anderen Rechner zugreifen. Die Indices speichert Google auf einem eigenen Server, damit die Daten auch zur Verfügung stehen, wenn der Rechner abgeschaltet ist.

Was soll man dazu noch sagen? Die Funktion ist eigentlich gut und nützlich, wenn man denn sucht. Nicht so schön ist es, das man damit quasi alle Dokumente die Text beinhalten auf einem fremden Rechner speichert und das auch noch in den USA. Das ist gewissermaßen schockierend.

Ich persönlich finde das – für mich – nicht so tragisch. Ich suche meine Dateien nicht, bisher finde ich sie immernoch so wieder. Aber ich bin vermutlich auch nicht die Zielgruppe von Google. Eher Leute wie mein Vater, der eben einfach gar nicht weiß, wo auf der Festplatte seine Dateien sind. Für ihn wäre so eine Suche sicherlich nicht unpraktisch. Eben solche Personen wissen aber auch – meiner Meinung nach – nicht um die Risiken, die so eine zentrale Speicherung mit sich bringt, oder gar das dabei überhaupt etwas zentral gespeichert wird.

Zitat von heise online: Bürgerrechtler warnen vor Googles neuer Desktop-Software/
Weitere Infos: EFF: Google Copies Your Hard Drive – Government Smiles in Anticipation

What are you sinking about?

Sehr, sehr cool: SWF-Video: Berlitz – Language for Life

[via Mirco]

Entwickleralptraum

Mir ist übel. Ich habe gerade einen Quellcodeschnippsel erspäht, der in mir … unbekannte … Seiten enthüllen könnte. Eigentlich müßte ich das vom Schöpfer der Zeilen ja bereits gewohnt sein, aber ich fürchte, daran kann man sich nicht gewöhnen.

Es wird eine Datenbankabfrage ausgeführt, die aus einer Tabelle einige Felder ausließt (in diesem Fall Parameter für das gewählte Land).
Es folgen dann zwei Leerzeilen. Dann erfolgt eine weitere Datenbankafrage. Diese Datenbankabfrage ließt aus derselben Tabelle wie die vorige, mit den gleichen Bedingungen ein weiteres Feld aus. Eventuelle hätte man auch einfach die erste Abfrage um das eine Feld erweitern können, aber muß ja nicht…

Klassenfahrten – Planen, Anbieten, Reisen

Seit kurzem ist ein neues Projekt von bitbox online: klassenfahrt.de.

klassenfahrt.de bietet Dienstleistern wie Busunternehmen, Jugendherbergen, Hotels und vielen anderen die Möglichkeit, sich zu registrieren und ihr Angebot anzupreisen.

Schulklassen oder Lehrer können das Unternehmensverzeichnis durchstöbern und für sie interessante Anbieter heraussuchen. Eine andere Möglichkeit seinen Traumanbieter zu finden, ist der Klassenfahrtswunsch. Wenn man eine Klassenfahrt unternehmen möchte, kann man das Ziel der Klassenfahrt, den gewünschten Preis und weitere Bemerkungen eintragen. Die Anbieter haben jetzt die Möglichkeit ein Angebot auf dieses Gesuch zu schreiben.

Alles in allem eine interessante Plattform, die hoffentlich vielen Schulklassen und Lehrern die Arbeit erleichtert, mal sehen wann mein Nachwuchs seine erste Klassenfahrt über dieses Portal plant.