Monthly Archive for February, 2008

Schneller Service

Gestern habe ich bei der Hotline von Fujitsu Siemens angerufen, da unser neu erworbenes L24W-1 ein Problem mit konstanter Helligkeit hatte. Heute steht das Austauschgerät auf dem Tisch. Das ging schnell. Nur etwas mehr als 24 Stunden von Anruf bis zum Eintreffen des Ersatzes. Respekt.

Mehr Uhren als Zeitzonen

Was will uns die Micosoft Anzeige in der iX 3-2008 auf Seite 43 sagen?

Dort ist eine Wand dargestellt, welche mit Uhren für verschiedene Zeitzohnen Orte übersäht ist. Insgesamt sind dort 132 Uhren abgebildet, vermutlich dehnt sich diese Wand, damit auch die Uhrenansammlung, seitlich weiter aus.

Mir drängt sich bei dem Anblick der Eindruck von nutzloser Überladenheit und unübersichtlichkeit auf, aber das ist vermutlich nur ein ganz persönlicher Eindruck.

TV-Ersatz: Onlinetvrecorder.com

Seit kurzem ist unser alter Videodiskrecorder außer Betrieb. Das Netzteil hat mal wieder das Zeitliche gesegnet, auf Ersatzbeschaffung hatten wir keine Lust.

Um trotzdem die Lieblingsserien konsumieren zu können, lassen wir sie von Onlintetvrecorder (OTR) aufnehmen. Das Interface ist zwar grausam und mit Werbung überladen, aber die Funktionalität des Aufzeichnens und Herunterladens ist gegeben.

Die Suche im EPG ist zwar wenig komfortabel und schon gar nicht schön anzusehen, aber auch sie erfüllt ihren Zweck. Der Download der Dateien direkt vom OTR-Server wird durch den Abzug von GWP (Good Will Points, soetwas wie Treuepunkte), die man auch käuflich erwerben kann, “bestraft”. Ohne Punkteabzug kommt man beim Download von einem der vielen Mirrorservern oder via Torrent davon.

Nach dem Download muss man die “qtrkey”-Datei noch entschlüsseln, dort fällt dann in der Regel eine DIVX-Datei heraus, die auf etwa 400 MB für eine Stunde eingedamfte Videodaten enthält. Die Software für das Entschlüsseln kann auch bei OTR heruntergeladen werden. Das ist soweit unproblematisch.

Die Vidoequalität ist nicht so prickelnd. Wenn man zu dicht am Monitor sitzt, hält man das für eine Beleidigung der Augen, aber aus “herkömlicher”-TV-Entfernung ist das kein Problem mehr. Interessant ist, das Quicktime das Seitenverhältnis auf 4:3 schätzt, womit es geringfügig daneben liegt, VLC liegt bei seiner Interpretation der Datei besser.

Fujitsu Siemens TFT L24W-2: Dimmen, Helligkeitsänderungen (Update)

Wie meine Frau bereits erwähnte, haben wir unseren Fernseher abgeschafft. Als Ersatz dafür leihen wir uns jetzt DVDs bei Amazon aus und laden die notwendigsten Lieblingsserien bei OTR herunter.

Um jetzt vernünftig arbeiten zu können (und TV-Ersatz), haben wir uns heute bei Mediamarkt ein Fujitsu Siemens L24W-2 24″ Widescreen geleistet. Es handelt sich um ein Vorführgerät (laut Diagnosemenü mit ca. 6 Stunden Laufzeit).

Jetzt zum Problem: Es dimmt die Helligkeit
Bei dem Gerät im Mediamarkt viel uns recht schnell auf, dass es in verschiedenen – nicht unbedingt reproduzierbaren – Situationen die Helligkeit herunterregelte und bei Aktivierung eines anderen Fensters wieder hochregelte. Es dimmt.

Ich habe also gerade mal das Internet befragt und diesen Forumsbeitrag gefunden: TFT Fujitsu L24W-2 (gulliboard).

Die Lösung: Versuch: Abschalten von DDC/CI
Um diese Einstellung zu ändern, muss man die Master Config aufrufen.
Die Master Config wird aktiviert, in dem man beim Einschalten des Displays die auto-Taste drückt, wenn die Status-LED rot leuchtet, kann man die Taste los lassen und das Display geht an. Wenn man jetzt das On-Screen-Display (OSD) aufruft, sieht man zusätzlich die Menüpunkte F1 und F2. Unter F2 kann man die bisherige Laufzeit ablesen und ganz unten DDC/CI ein- und ausschalten.

Ich habe DDC/CI jetzt ausgeschaltet und werde das einmal beobachten, aber es soll helfen. Wenn es funktioniert, werden wir dem netten Mitarbeiter der uns bei Mediamarkt mehr als 10 % Rabatt gewährte mal davon erzählen.

Update: Der Versuch ergab, das diese Maßnahme nicht hilft. Jetzt wird das Display ausgetauscht. Schade eigentlich, aber nicht so schlimm.