TV-Ersatz: Onlinetvrecorder.com

Seit kurzem ist unser alter Videodiskrecorder außer Betrieb. Das Netzteil hat mal wieder das Zeitliche gesegnet, auf Ersatzbeschaffung hatten wir keine Lust.

Um trotzdem die Lieblingsserien konsumieren zu können, lassen wir sie von Onlintetvrecorder (OTR) aufnehmen. Das Interface ist zwar grausam und mit Werbung überladen, aber die Funktionalität des Aufzeichnens und Herunterladens ist gegeben.

Die Suche im EPG ist zwar wenig komfortabel und schon gar nicht schön anzusehen, aber auch sie erfüllt ihren Zweck. Der Download der Dateien direkt vom OTR-Server wird durch den Abzug von GWP (Good Will Points, soetwas wie Treuepunkte), die man auch käuflich erwerben kann, “bestraft”. Ohne Punkteabzug kommt man beim Download von einem der vielen Mirrorservern oder via Torrent davon.

Nach dem Download muss man die “qtrkey”-Datei noch entschlüsseln, dort fällt dann in der Regel eine DIVX-Datei heraus, die auf etwa 400 MB für eine Stunde eingedamfte Videodaten enthält. Die Software für das Entschlüsseln kann auch bei OTR heruntergeladen werden. Das ist soweit unproblematisch.

Die Vidoequalität ist nicht so prickelnd. Wenn man zu dicht am Monitor sitzt, hält man das für eine Beleidigung der Augen, aber aus “herkömlicher”-TV-Entfernung ist das kein Problem mehr. Interessant ist, das Quicktime das Seitenverhältnis auf 4:3 schätzt, womit es geringfügig daneben liegt, VLC liegt bei seiner Interpretation der Datei besser.

3 Responses to “TV-Ersatz: Onlinetvrecorder.com”


  1. 1 lemming

    OTR habe ich auch getestet, bin allerdings nicht ganz schlau daraus geworden. Alles in allem halte ich es für eine super Idee, aber von den OTR-Jungs super kompliziert umgesetzt.

    Eigentlich braucht man für jeden Sender nur einen Tuner und dann gilt es anhand des Fernsehprogramms richtig zu schneiden.

    Oder man streamt das ganz ohnehin direkt vom Server?!

  2. 2 Hagen

    Man braucht nicht einmal für jeden Sender einen Receiver, es genügt für jeden Transponder, also gleich mehrere Sender, einen DVB-S Empfänger zu haben. Dort fallen die Sendungen als MPEG2 kodiertes Etwas heraus. Die kann man dann von der Werbung befreien und komprimieren. Dann ist das gut.

    Aber in der Tat ist das Interface von OTR mies und der Download ist echt nervig, weil man ewig noch durch die Downloadseiten suchen muss, bis man an einen brauchbaren Download bekommt, ohne seine Bonuspunkte zu verbraten. Wir haben das inzwischen aufgegeben und beschränken uns auf unser Lovefilm DVD-Abo.

  3. 3 lemming

    Bei Lovefilm bin ich auch, allerdings würde ich doch gern ab und zu für den iPod gerechte Videoschnipsel haben. Nun ja, muss halt noch jemand kommen und es besser machen.

Comments are currently closed.