Typo3 Upload via FTP

Das ist wirklich ein Schmerz im Hintern. Mehr als 11.000 (in Worten: elftausend!) Dateien per FTP hochladen.

Warum tut man sich das an? Ganz einfach: kein SSH Zugang verfügbar.

Warum tut man sich das an, ohne SSH arbeiten zu müssen? Ganz einfach: der Kunde hat einfach seine Webseite bei einme großen Webhoster untergebracht, die einem praktischer weise zwar einen SSH-Zugang geben, der aber leider via RSSH auf SCP beschnitten wurde.

Aus diesen Gründen kann man nicht mal eben ein Archiv auf den Server hochladen und dort entpacken, nein, man darf alle Dateien per FTP übertragen. Damit auch richtig freude aufkommt, klappt der Upload aus diversen Gründen nicht ohne Zwischenfälle und man ist fast einen ganzen Tag nur mit dem Übertragen von Dateien beschäftigt. Toll.

5 Responses to “Typo3 Upload via FTP”


  1. 1 Ebbo

    *nurzustimmendmitdemkopfnickt*

    Das Problem kenne ich sehr gut, es ist zum heulen wenn man einen ganzen Tag wegen soetwas verliert.

    Ganz schlimm wird es wenn einem dann erst bei der Präsentation vor dem Kunden auffält das z.B. grössere Bilder nur unvollständig auf dem Server gelandet sind =)

  2. 2 RW

    Können Skripte ausgeführt werden? Wenn ja, reicht ein kleines Skript, das folgendes ausführt (als Beispiel PHP und ein ZIP-Archiv):
    system("unzip dein_archiv.zip")

  3. 3 Hagen

    Das ist der Plan für das nächste mal, wobei ich nicht weiß, ob der Zugriff auf solche Archive für php erlaubt ist. Es gibt ja durchaus Hoster die das unterbinden.

  4. 4 fwolf

    @ hagen: kenn ich. passt sich doch ganz gut, dass ich am planen für eine universallösung für solche problemfälle bin ;)

    d.h. upload via PHP oder FTP, angabe zielverzeichnis, etwaige chmod/chown-späßchen, auf ‘entpacken’ drücken. fertsch ;)

    universallösung deshalb, weil einige PHP-varianten das Zip/Unzip nicht implementiert haben. als lösung dafür gibts eine handvoll guter Klassen, die einem das mit dem Ent-/Komprimieren abnehmen.

    cu, w0lf.

  5. 5 Matt

    hehe, was du da beschreibst, kennen wir wohl alle.
    bei einer großen zahl von datein gibt es wohl nichts mistigeres als FTP. dauert ewig und es kommen immer wieder fehler vor.
    ssh ist da schon ein traum!

Comments are currently closed.